Redaktionelles

Ministergehälter und andere Bezüge der „Staatsdiener“ im Klartext – Verschwendung von Steuereinnahmen, trotz zunehmender Armut im Volk

Jährlich erhielten die 10 Kabinettsmitglieder in Thüringen 2017 ca. 1.688.000 Euro. Das sind jeweils rund 168.000 Euro per Minister. Das wiederum sind rund 14.0000 Euro Gehalt monatlich für jeden dieser „Volksvertreter“. Zitat aus IZ: „Für den Linken Bodo Ramelow stehen 195.000 Euro im Ansatz 2017 (plus vier Prozent im Vergleich zu 2015). plus 9192 € Aufwandsentschädigung“

Insgesamt beträgt das Gehalt von Ramelow als Ministerpräsident ca. 17 000 Euro monatlich. Dazu sind weitere diverse offene, stille und heimliche Aufwandsentschädigungen zu addieren. Nicht zu vergessen ist, dass sich die meisten dieser und alle anderen Abgeordneten in den Landtagen und im Bundestag, eine saftige Gehaltserhöhung jährlich gönnten, und das auch in der Zukunft. Hartz 4 -Erhöhung alle paar Jahre mal um ca. 50 Euro bzw. 4 Euro monatlich – Gehaltserhöhungen der „Staatsdiener“, nicht nur im Thüringer Kabinett, gehen in die Tausende jährlich, monatlich hunderte von Euro.

Diese Bezüge multipliziert mit der Anzahl der Bundesländer, dazu die Bezüge aller Abgeordneten in Deutschland, dazu die Bezüge hoher Beamter und Angestellter im Bund, in allen Bereichen, riesige Gehälter und Entschädigungen für Vorstände und Lobbyisten von Konzernen des Bundes, dazu die Unsummen an Steuerausgaben für unsinnige Projekte, dazu die Ausgaben für parasitäre Wirtschaftsflüchtlinge ohne Moral und Bildung und Kriminelle, dazu die Milliarden, die den Unternehmen als Hilfe zufließen, für Aufstockungen, also Sozialleistungen, weil diese Unternehmen Hungerlöhne zahlen, dazu all die weiteren verschwendeten Milliarden, von denen die Bürger nichts haben – all dies aus Steuergeldern finanziert und schmutzigen Geschäften mit Verbrecherstaaten – und doch kein Geld für Tierheime, Altenpflege, Polizei, notwendige Ausrüstungen, Jugendschutz, Sanierung von Schulgebäuden etc.und anderes Bundeseigentum, für ausreichende Renten und wichtige Hilfen, von denen und damit sozial Schwache leben können, keine Mittel für bezahlbare Sozialwohnungen und sonstige wichtige soziale Hilfen… 400 Euro für Arbeitslose, die lange gearbeitet haben und ihren Job verloren haben, weil Menschen Ware sind, ausgestoßen, wenn sie nicht mehr benötigt werden, bei Wohnkosten, die immer mehr in Gettos führen, weil die Mieten längst zu hoch sind und weiter steigen, weil Bruchbuden von Miethaien vom Staat bezahlt werden, auch wenn es weder Heizung noch saubere Sanitäranlagen gibt, der Schimmel von der Decke fällt und schwarz an den Wänden klebt…und…und…und…! Welchen hochbezahlten „Staatsdiener“ interessiert das, bei Bezügen von 150.000 Euro und mehr jährlich, an denen Lobbyisten kleben mit Millionenbezügen. Ein Staat, der am Ende ist, dank seiner Bedientesten in den oberen Reihen. Ein Schandfleck auf der Landkarte, wie viele andere Staaten. Gleichgültigkeit, Dummheit und Egoismus, Eigennutz und Herzlosigkeit. Deutschland im Herbst – kein Wintermärchen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s